Mikrozement

Verarbeitungsanleitung Mikrozement

Was braucht man für die Verarbeitung von Microzement?

Vorbereitung

Untergrund

Der Untergrund muss vor Verarbeitungsbeginn:

  • Trocken sein
  • von losen Bestandteilen, Lösemittel-, Fett- und Ölrückständen
  • gereinigt werden

Unebenheiten (Fugen, Risse,..) müssen zuvor beseitigt werden. Bitte wählen Sie je nach Untergrund zuvor die passende Grundierung. Bei Wandflächen ist eine Vorbereitung nach Q3 zu empfehlen, da anderenfalls ein erhöhter Materialbedarf erforderlich ist. Beachten Sie ebenso ggf. die Einarbeitung von Dehnungsfugen.

Allgemein

Alle Komponenten bei einer Temperatur von 20°C bereithalten. Schützen Sie die Fläche während der Verarbeitungszeit und Aushärtung vor Wind und Sonne. Feuchtigkeit und Temperatur beeinflussen die Verarbeitung und den Trocknungsprozess. Gehen Sie Flächenweise vor, um eine Ansatzloses Arbeiten zu gewährleisten.

Wir empfehlen vorab eine Musterfläche zur Probe zu erstellen. So können Sie die gewünschte Struktur und Farbzusammensetzung vorab Testen. Beachten Sie, dass der Farbton je nach Oberflächenstruktur anders wirkt. Mit SCHICHT 1 wird der Strukturton gewählt. Die Überarbeitung mit SCHICHT 2 bestimmt den Grundfarbton. Holen Sie sich gerne Inspiration aus unserer Musterbox mit entsprechender Farbstudie.

Verarbeitung

Schicht 1

1K-System: Rühren Sie die Mischung vor Verarbeitung gründlich zu einer homogenen Masse auf.

2K-System: Rühren Sie die Harzkomponente vor Verarbeitung gründlich zu einer homogenen Masse auf.

1K-System: Geben Sie die passende Menge an EFFECT COLORING AGENT zur BETON VIVRE 1K FLÄCHENSPACHTEL SCHICHT.

2K-System: Geben Sie die passende Menge an EFFECT COLORING AGENT oder EFFECHT COLOUR PASTE zur BETON VIVRE 2K FLÄCHENSPACHTEL SCHICHT 1.

ACHTUNG: Der Farbton verändert sich deutlich während des Trocknungsprozesses. Ebenso wirkt er je nach Oberflächenstruktur anders.

So lange mischen, bis ein einheitlicher Farbton erreicht ist. Besonders Rand und Bodenbereiche beachten!

Das 1K-System ist jetzt bereit zum Auftragen!

2K-System: Geben Sie den Härter unter Rühren zur Mischung. Mischen Sie gründlich. Beachten Sie besonders Rand- und Bodenbereiche!

2K-System: Für eine homogene Durchmischung füllen Sie die Mischung in ein weiteres Mischgefäß und Rühren Sie erneut.

Tragen Sie die Mischung auf der Oberfläche auf und ziehen Sie ggf. überschüssiges Material mit Druck ab. Arbeiten Sie zügig und Ansatzlos. Strukturieren Sie die Oberfläche nach Wunsch mit der venezianischen Spachtel.

Benetzen Sie die Spachtel mit Hilfe einer Sprühflasche oder eines Pinsels mit Wasser, um ein Anhaften der Mischung an der Spachtel zu vermeiden. Geben Sie das Wasser nicht direkt auf die zu beschichtende Fläche.

Bei Bedarf kann die Schicht nach Trockenzeit mit einem Excenterschleifer und 60– 80er Körnung geschliffen werden, um Unebenheiten auszugleichen. Zu langes Schleifen auf einer Stelle kann zur Verfärbung des Materials führen.

Schicht 2

Gehen Sie hierbei ebenso wie beim Auftrag SCHICHT 1 vor.

Bei Bedarf kann die Schicht nach Trockenzeit mit einem Excenterschleifer und 80 – 120er Körnung geschliffen werden, um Unebenheiten auszugleichen. Zu langes Schleifen auf einer Stelle kann zur Verfärbung des Materials führen. Vor Auftrag einer Versiegelungsschicht ist dies in jedem Fall zu empfehlen.

Für ein langlebiges Ergebnis empfehlen wir eine entsprechende Versiegelung im Anschluss. Vor allem im Dusch- und Nassbereich sollte hierauf nicht verzichtet werden.

Verschließen Sie die Originalgebinde nach jeder Entnahme von Teilmengen wieder sorgfältig! Schützen Sie die frische Oberfläche vor Feuchtigkeit, Sonne, Frost und Wind. Decken Sie die frische Beschichtung nicht ab!

Sie wollen die Verarbeitung lieber einen Profi anvertrauen? Wir helfen Ihnen bei der Suche.

Aushärtung (bei 20°C)

1K-System

10-15 Minuten: Verarbeitungszeit / Trockenzeit auf der Fläche

12-24 Stunden: Bearbeitbar / Nächste Schicht möglich

7 Tagen: Endfestigkeit

Vermeiden Sie während der Aushärtung und in den nachfolgenden 7 Tagen Frost und Feuchtigkeit.

2K-System

40 Minuten: Verarbeitungszeit / Trockenzeit auf der Fläche

24 Stunden: Bearbeitbar / Nächste Schicht möglich

7 Tagen: Endfestigkeit

Vermeiden Sie während der Aushärtung und in den nachfolgenden 7 Tagen Frost und Feuchtigkeit.

Zusätzliche Informationen

Arbeitsmittelreinigung

Reinigen Sie das Werkzeug umgehend nach der Verarbeitung – gerne auch zwischenzeitlich währende der Verarbeitung, für einen durchgehend sauberen Aufrag. Noch feuchtes Material kann mit Wasser abgewaschen werden. Nutzen Sie als Hilfe einen Spülschwamm mit abrasiver Seite. Angetrocknete BETON VIVRE FLÄCHENSPACHTEL muss abrasiv/mechanisch entfernt werden.

Lagerung

Bitte lagern Sie das Material getrennt von Getränken, Lebens- und Futtermitteln, sowie unzugänglich für Kinder und sicher verschlossen. Produkt bei 15 – 20 °C, trocken und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt lagern. Unter diesen Bedingungen ist das Produkt 4 - 6 Monate im verschlossenem Originalgebinde lagerstabil.

Entdecken Sie unsere Microzemente